Klein, aber oho

Igor Rubin aus Radomerščak bei Ljutomer war einer der ersten Käufer und Anwender des neuen 5200-Liter-Güllefasses Supercis 500. Er züchtet Schweine und bewirtschaftet dabei weniger als fünf Hektar Land.

09. November 2018

Der kleine Bauernhof von Igor Rubin liegt im kleinen Dorf Radomerščak bei Ljutomer. Er ist zwar im Brotberuf Monteur bei Farmtech, widmet sich in seiner Freizeit jedoch der Landwirtschaft. Schon seit seinen Jugendjahren, als der Hof noch von seinen Eltern bewirtschaftet wurde, arbeitet er leidenschaftlich auf dem Bauernhof. Sein wichtigstes Standbein ist dabei die Schweinezucht, obwohl der generelle Trend in der Schweinezucht für den Züchter derzeit ziemlich ungünstig ist. Igor Rubin bewirtschaftet etwas weniger als 5 Hektar Land, vor allem für den Anbau des Schweinefutters.

Eine einfache Entscheidung
Trotz der geringen Größe des Bauernhofs ist sich Igor Rubin bewusst, dass für den Fortbestand und die Entwicklung des Familienbauernhofs Modernisierung ein Muss ist. "Schon seit einiger Zeit habe ich nach einem kleinen, kompakten, preiswerten und gleichzeitig leistungsfähigen Güllefass gesucht, das ich jetzt im neuen Supercis 500 meines Arbeitgebers Farmtech gefunden habe", sagt Igor über seine Entscheidung für das neue Güllefass Supercis 500 und fügt hinzu: „Ich habe keinerlei Bedenken gegenüber dem neuen Produkt, da wir bei Farmtech in der Qualität keine Kompromisse machen.“

Freude und Stolz
Das Nebenprodukt der Schweinezucht ist natürlich Gülle, die auch verbracht werden muss. "Das neue Güllefass ermöglicht mir alles was ich brauche und mir gewünscht habe: eine vollverzinkte Ausführung, eine hoch leistungsfähige Pumpe, eine gleichmäßige Verteilung der Gülle und eine einfache Bedienung,“ freut sich der Landwirt und ist überzeugt, dass sich die Investition schnell bezahlt machen wird. „Ich finde es fantastisch und bin stolz, dass ich bei der Herstellung der Produkte mitarbeiten und sie als Anwender anschließend selbst nutzen kann.“